Das Erfolgs-Modell

Das Erfolgs-Modell ist eine Themenstruktur zur systematischen Unterstützung der persönlichen Entwicklung.

Klicken Sie auf die einzelnen Themen, um mehr zu erfahren und hören Sie die gesprochene Erklärung darunter (1:40min).

Das Erfolgs-Modell
Erfolg Beziehungen Identifikation Anerkennung Aktivität Motivation Werte Emotionen Ideen

Erfolg

Geld allein macht nicht glücklich, aber es erleichtert vieles.

Was haben jedoch der Sängerin Amy Winehouse Millionen von verkauften Songs genützt, während sie manisch-depressiv blieb?

Geld ist nur ein möglicher Aspekt von Erfolg. Bei Novadoxa verstehen wir den Begriff ‘Erfolg ’ breit und beschränken ihn keineswegs nur auf finanzielle Leistung. Von gelingenden Beziehungen, Selbstbewusstsein, Sicherheit über mentale und körperliche Gesundheit sowie Anerkennung bis hin zu Wohlbefinden – dies alles gehört zu Erfolg dazu, ebenso ein kleines Schmunzeln im Gesicht.

Alle Themen des Erfolgs-Modells sind massgebend für die Art von Erfolg, wie er hier verstanden wird.

Erfahren Sie hier, wie Sie psychologisches Verständnis für Ihren Erfolg nutzen können.

Beziehungen

Besser einsam als zusammen unglücklich.

Diese Aussage stimmt nur bedingt. Schliesslich ist der Mensch ist ein soziales Wesen und Einsamkeit belastet ihn psychisch und macht ihn auch physisch krank.

Dass der Mensch ein soziales Wesen ist, zeigt schon das Neugeborene, welches abhängig von den Eltern ist, um lebenswichtig versorgt zu werden. Auch später im Leben sind Menschen abhängig von anderen, um Anerkennung und Zusammengehörigkeit für ihr Wohlbefinden zu erleben.

Doch: Wie entstehen Beziehungen überhaupt? Wie können Freundschaften, Liebesbeziehungen oder Anstellungsverhältnis auch in stürmischen Zeiten funktionieren?

Die «Konstruktion» Beziehung ist komplex, dynamisch und lebendig. Hier erfahren Sie mehr für Ihren Alltag mit Berufs- und Privatbeziehungen.

Identifikation

Dabei sein und dazugehören ist alles.

Doch wie soll mich die Finanzwelt als Fachmann anerkennen und etablieren, wenn mich Geld nicht interessiert?

Wir wollen uns als Individuum einbringen und gleichzeitig Werte, Wahrheiten und Ideale mit unseren Weggefährt*innen teilen. Allerdings ist ausgeschlossen werden fürchterlich. Passen wir für die Zugehörigkeit unsere Ideale jenen der anderen an? Werte sind wichtig für unsere Orientierung, jedoch keineswegs stabil. Auch unsere Identität verändert sich im Laufe der Zeit und hat Einfluss auf Selbstbewusstsein und Wohlbefinden.

Wenn wir anerkannte Mitglieder in verschiedenen Gruppen sein wollen – haben wir dann mehr als eine Identität?

Diesen Fragen gehen wir hier auf den Grund.

Anerkennung

Gute Ideen sind Gold wert.

Aber was ist, wenn niemand auf der Arbeit oder im Freundeskreis meine guten Ideen zu Kenntnis nimmt?

Wir Menschen wollen anerkannt und gehört werden. Nur dann können wir uns als Individuum entfalten und Motivation sowie Befriedigung finden. Dabei gilt folgendes zu beachten: Wenn wir uns mit Produkten, z.B. einem neuen Auto, sichtbar machen wollen, werden wir unsichtbar, während unsere Besitztümer erstrahlen. Wenn wir aber durch unsere Werte, Ideen, Talente und Fähigkeiten sichtbar und anerkannt werden, steigt unser Wohlbefinden.

Sichtbarkeit ist nicht nur der Schlüssel zu Anerkennung, sondern auch zu Einfluss. Wie hängen diese Aspekte zusammen? Wie können wir sichtbar werden und bleiben?

Hier werfen wir Licht auf diese Zusammenhänge.

Aktivität

Unternehmen werben immer wieder gerne damit, dass ihre Mitarbeiter*innen stets vollen Einsatz leisten.

Weshalb sind dennoch weltweit weniger als 20% der Angestellten voll engagiert? Was bremst unseren Einsatz?

Als Kind war Aktivität alles: der Antrieb zu entdecken, zu erforschen und zu erleben ist da bei den meisten von uns ungebremst und völlig natürlich. Im Verlauf des Erwachsenenlebens verändert sich dies häufig. Da erleben wir vor allem Antrieb, wenn wir eine Idee oder eine Aufgabe mit positiven Gefühlen verknüpfen und wir sie deshalb umsetzen möchten. Oft sind wir jedoch auch gehemmt.

Wie können wir unseren natürlichen Antrieb in der modernen Gesellschaft entfalten und anderen dazu verhelfen?

Hier begeben wir uns auf die Spuren der Aktivität und des aktiv Werdens.

Motivation

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Manchmal erscheint dieser erste Schritt fast unmöglich. Wir alle wissen, dass ausgewogene Ernährung, Bewegung sowie Ruhepausen wichtig für unsere Gesundheit sind und uns guttun. Weshalb sind trotzdem viele nicht motiviert, dies in ihr Leben einzubauen?

Motivation entsteht durch positive Gefühle. Rufen Ideen solche positiven Reaktionen in uns hervor, sind wir motiviert, den ersten Schritt umzusetzen, um diesen Gefühlszustand erreichen oder wiederholen zu können.

Motiviert durchs Leben zu gehen, ist beschwingend und kann inspirierend für andere sein. Dennoch hält uns bei gewissen Vorhaben immer wieder etwas zurück. Weshalb sind wir unterschiedlich motiviert und weshalb werden wir immer wieder enttäuscht?

Hier erfahren Sie, wie Motivation in uns entsteht, was sie mit körperlichen Empfindungen zu tun hat und wodurch sie gehemmt wird.

Werte

Die Palette unserer Werte ist vielfältig.

Grundsätzlich ist ein Wert, was wir gut finden. Weshalb aber finden wir gut, was wir gut finden? Weshalb haben wir so unterschiedliche Wertvorstellungen?

Wir haben ständig Ideen, Vorstellungen und die damit verbundenen Gefühle ergeben sich aus den darunterliegenden Werten. Werte sind ein prägender Bestandteil unserer Persönlichkeit – unserer Individualität, wonach wir streben. Ändern sich diese, verlieren wir zumindest kurzfristig die Orientierung.

Wieso bieten Werte uns überhaupt Orientierung in der komplexen Welt? Und wie können wir in dieser Komplexität unseren Werten, uns selbst treu bleiben?

Erfahren Sie hier, wie unsere Werte entstehen, wie wir sie entwickeln und wie sie uns formen.

Emotionen

Gefühle sind mächtig.

Die rosarote Brille des Verliebtseins bringt uns unglaubliche Glücksgefühle, der Verlust eines geliebten Menschen tiefe Trauer und Ohnmacht.

Wie entstehen diese und andere Gefühle? Weshalb sind sie von ausschlaggebender Kraft?

Gefühle haben Einfluss auf Motivation, Entscheidungen und lösen physische Reaktionen aus. Oder steht die physische Reaktion gar am Anfang?

Im Alltag teilen wir Menschen oft in emotionale oder rationale Typen ein. Wie unterscheiden sie sich? Was passiert in unserem Gehirn, wenn Gefühle oder ihre innere Stimme zu uns «spricht»?

Bei diesem Thema beleuchten wir nicht nur Entstehung und Einfluss von Gefühlen, sondern auch den Unterschied zwischen Emotionen und Gefühlen. Hier erfahren Sie mehr.

Ideen

Kreativität ist etwas für Künstler und Erfinder.

Stimmt nicht - wir alle sind Kreativmaschinen. Wir produzieren am Laufband und ohne Pause ständig Ideen, Gedankeneinfälle, Vorstellungen.

Ein Beispiel: Zwei Nachbarn, eine Frau und ein Mann, begegnen sich im Treppenhaus. Die Frau ist dem Mann sympathisch und er wird plötzlich nervös.

Hat sie etwas gemacht? Oder hat vielmehr er etwas «gemacht»? Hat er eine Idee, eine Vorstellung entwickelt? Wir wissen nicht welche, jedoch klar ist, dass er parallel zur Idee auch Gefühle hatte.

Wie Ideen entstehen, wie wir sie aus Wahrnehmungen und Eindrücken konstruieren und sie mit Gefühlen zusammenhängen beleuchten wir hier.

Erfolgs-Modell: grafische Übersicht. Klicken Sie auf das jeweilige Thema, um mehr zu erfahren.

Akustische Erklärung zum Erfolgs-Modell:

Hintergrund des Erfolgs-Modells

Das Erfolgs-Modell ist die Zusammenführung der Erkenntnisse aus der Forschung über den Menschen – von einer Vielzahl an Autoren rund um den Globus.

Das wissenschaftliche Fundament besteht aus verschiedenen Bereichen der Psychologie, sowie Soziologie und Philosophie.

Die Zielsetzung des Erfolgs-Modells ist, dass Sie sich damit auf einer soliden Basis persönlich weiter entwickeln können, um sich auf allen Ebenen wohler zu fühlen und um erfolgreicher zu werden.

Je besser Sie sich und andere verstehen, desto leichter gehen Sie durch das Leben.

Wie kann ich das Erfolgs-Modell nutzen?

  1. Lesen Sie die Beiträge zu den einzelnen Themen des Modells. Sie können in der obigen Grafik auf die Themenfelder klicken.
  2. Folgen Sie den Links auf den Themenfeldern, um zu weiterführenden Erklärungen und Buchempfehlungen auf den Vertiefungsseiten zu gelangen.
  3. Auf den Vertiefungsseiten bauen wir das Angebot stetig aus mit Tests, Seminaren und weiterführenden Quellen.

Im Aufbau befinden sich verschiedene Module, mit welchen Sie Ihre Menschenkenntnis vom Hobby bis zum Experten-Status ausbauen können.